„Es gibt nichts Wunderbareres
und Unbegreiflicheres und nichts
was uns fremder wird und gründlicher
verloren geht als die Seele
des spielenden Kindes.“
HERMANN HESSE

Das ProjektAuf Augenhöhe des Malers Hieronymus Proske und des Galeristen Georg Molitoris, verfolgt das Ziel, Kinderportraits wieder ins Bewusstsein der Gesellschaft zu tragen. Dieses Sujet setzt eine starke künstlerische Auseinandersetzung voraus, um die Emotionalität und die Verschiedenartigkeit der Kinderpersönlichkeiten in einem Bild einzufangen.

Eltern erhalten ein ganz persönliches Portrait ihres Kindes.  Auf Augenhöhe unterstützt mit 20% des Erlöses den Verein → Klinik-Clowns Hamburg e.V. nach dem Motto:

Die kürzeste Entfernung zwischen Clown und Kind ist ein Lächeln.